Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Jade-Yacht-Club e.V. wurde am 14.02.1971 als ein reiner Wasserski- und Motorbootverein gegründet. Initiator und Gründervater war der inzwischen verstorbene Dr. Hellmuth Langguth, der auch bis 1978 Präsident war. Die Geschäftsführer hießen Peter Sprute und Hans-Dieter Schmidt. Domizil und Heimat waren die Bucht unterhalb des alten Fährhauses am Grodendamm. Das alte Fährhaus diente als Clubhaus, der Anbau als Werkstattschuppen. Bis 1982 erhielt der J-Y-C die Genehmigung für den Wasserskilauf im Großen Hafen und im Nordhafen. Nach dem Umzug verzichtete der Club mangels Bedarf auf eine weitere Genehmigung.

Mitte der siebziger Jahre wandelte sich der Club auch aufgrund der Ölkrise mehr und mehr zu einem Segelverein. Motorboote sind aber stets willkommen.



1982/1983 erfolgte der Umzug zum jetzigen Standort. Anlass war die vom Rat der Stadt beschlossene Öffnung des Grodendamms, die jedoch nicht vollzogen wurde und die angeordnete Veränderungssperre.
Am 01.07.1983 wurde die Steganlage in Betrieb genommen. Bis zum Sommer 1983 erfolgte die Erschließung des 2.200 qm großen Erbbaugrundstückes. Im Herbst 1983 wurden die Boote erstmals an Land gekrant und es begann der Neubau des Werkstatt- und Lagergebäudes. Richtfest war am 18.02.1984, die Inbetriebnahme geschah im Frxhjahr 1984. Zum 31.12.1983 erfolgte die Räumung des Geländes am Grodendamm.

Im Oktober 1985 wurde der Auftrag fxr den Rohbau des Clubhauses auf der
auf Pfählen ruhenden Plattform erteilt. Am 25.04.1986 clubinterne Einweihung und am 05.12.1986 offizielle Einweihung mit vielen Ehrengästen.

In der Folge: Bau eines Mastenkranes auf neuer Plattform. Die Festmacherpfähle und Pfxhle der Steganlage aus Holz wurden 1993 und 1995 komplett erneuert, da der Bohrwurm alle zerstört hatte. Gleichzeitig erfolgte die Umsetzung des Mastenkranes auf eine neue Plattform wegen der besseren Verbindung zu unserem Grundstück.


Die Anbindung der Steganlage an Land und der darauf integrierte Grüngürtel mussten ab Ende 2003 zum Saisonbeginn 2004 vollkommen erneuert werden.
Die im Winterhalbjahr durchgeführte Maßnahme stellte hohe Anforderunge an alle Clubmitglieder. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Alles was möglich ist, wird durch Clubmitglieder erledigt.
In 2007/2008 sollen die Plattformverbindungen (Clubhaus) zum Land hin erneuert werden.

Der Jade - Yacht - Club e.V. ist ein solide geführter schuldenfreier Verein. Seine Beitragsstruktur war stets auf "Otto Normalverbraucher" ausgerichtet